Österreich
01/26/2012

A1 bringt erstes LTE-Smartphone im März

Bei dem Modell soll es sich um ein Gerät von HTC handeln, das noch nicht offiziell vorgestellt wurde. Angaben zu den geplanten LTE-Tarifen wollte das Unternehmen nicht machen.

A1 wird in Österreich als erster Netzbetreiber ein Smartphone mit dem neuen Datenstandard LTE auf den Markt bringen. "Insbesondere durch die kurzen Latenzzeiten und den hohen Upload-Speed erschließen sich ganz neue Anwendungsfelder wie beispielsweise Realtime-Online-Gaming" hält das Telekommunikationsunternehmen in einer Aussendung fest.

Um welches Gerät es sich genau handeln wird, wollte A1 nicht verraten, da HTC das Smartphone erst offiziell vorstellen wird. Laut ersten Gerüchten sollen im Rahmen des Mobile World Congress (MWC) in Barcelona gleich mehrere LTE-fähige Geräte von HTC präsentiert werden, unter anderem solche mit Quadcore-CPU.

Auch zu den geplanten Tarifen wollte sich A1 auf Nachfrage nicht äußern. Diese dürften aber im höheren Bereich angesiedelt sein, so kostet der bestehende Datentarif "A1 Mobil Breitband LTE" derzeit knapp 90 Euro pro Monat.

Auch die Netzabdeckung ist bei dem neuen Datenstandard ein großes Thema. Laut A1 wurde das LTE-Netz in den vergangenen Monaten nicht großflächig ausgebaut, 2012 sollen die Bemühungen aber "intensiviert" werden. Derzeit ist der Mobilfunkstandard vorwiegend in innerstädtischen Bereichen zu empfangen. Eine Übersichtskarte der aktuellen Netzabdeckung findet sich auf der A1-Webseite.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.