Produkte
28.03.2013

A1 verteuert Smartphone-Tarife

A1 bekommt ein neues Tarifschema. Ab dem 2. April gibt es für Neukunden und Vertragsverlängerer drei „A1 Go!“-Tarife sowie weiterhin den Basic- und den Jugendtarif. Der günstigste "A1 Go!"-Tarif mit gestütztem Handy und einem GB Daten kostet regulär 39,90 Euro pro Monat, bislang gab es den günstigsten Ein-GB-Tarif mit Vertragshandy um 29,90.

Die neuen Pakete sollen den Kunden Mehrleistungen und eine bessere Kostenkontrolle bieten, verspricht A1-Chef Hannes Ametsreiter. „Das ist der intelligenteste Tarif den wir je hatten“, meinte er am Donnerstag. Neu ist unter anderem, dass alle Tarife unbegrenzt Sprachminuten und SMS enthalten. Außerdem gibt es neue Cloud-Dienste.

Der günstigste Ein-GB-Tarif bietet vier Mbit/s Download und zwei Mbit/s Upload bei einem Preis von 39,90 Euro pro Monat. Der teuerste Tarif bietet fünf GB Datenvolumen, schnellere Geschwindigkeiten sowie Roaming-Einheiten (Sprache und SMS) um 69,90 Euro. A1 gibt außerdem noch Cloud-Speicherplatz (fünf bis 50 GB, je nach Tarif) dazu. Zusätzlich bietet A1 " Vodafone Apps" an, mit der etwa Handy-Ortung oder Jugendschutzeinstellungen getätigt werden können. Die Vertragsbindung dauert 24 Monate, dazu gibt es preisgestützte Handys.

Sim-Only-Tarife
Schließt man einen Vertrag ohne subventioniertes Handy ab, kostet die Grundgebühr beim günstigsten Tarif sieben Euro weniger, bei der M-Variante zehn Euro weniger und bei dem L-Tarif 15 Euro weniger. Diese Beträge werden von allen Grundentgeltvarianten gleichermaßen abgezogen, also sowohl vom regulären Betrag als auch von den Aktionspreisen.

Aktuell gibt es Aktionen, in derern Rahmen die Grundentgelte jeweils um zehn Euro günstiger sind. Außerdem zahlen Festnetz-Internetkunden zwischen 20 und 30 Euro weniger pro Monat. Zusätzlich kommen zu den Tarifen noch einmalig 49,90 Euro für die Aktivierung und 19,90 Euro Servicepauschale. LTE gibt es für einen Aufpreis von 9,90 Euro im Monat optional.

"Startklar-Service"
Kunden, die mit Smartphones weniger gut vertraut sind, können in den A1-Shops gratis auf das „Startklar-Service“ zurückgreifen. „Auf Wunsch richtet ein Mitarbeiter das neue Smartphone fix und fertig für die erste Anwendung ein“, so Ametsreiter. Dafür wird es in den Filialen zusätzliches Personal zu den kundenintensiven Zeiten geben.

Für Kunden, die auf wenig Datenvolumen angewiesen sind, wird es mit "Basic" weiterhin einen Sprach-Tarif geben, der lediglich 100 MB Datenvolumen enthält.

Mehr zum Thema

  • A1 bringt SIM-Card mit Kreditkarten-Funktion
  • A1: "Die Roaming-Tarife gehören abgeschafft"