Produkte 27.07.2016

Ab 480 Euro: Xiaomi zeigt günstigen MacBook-Konkurrenten

© Bild: Xiaomi

Der Smartphone-Konzern aus China wagt nun auch den Einstieg in den Laptop-Markt. Die MacBook-Konkurrenten kosten nur die Hälfte der Vorbilder.

Das chinesische Smartphone-Start-up Xiaomi bietet mittlerweile jedes erdenkliche Elektronikgerät an: Sei es Reiskocher, E-Fahrrad, Action-Cam, Fernseher oder Fitness-Tracker - der Konzern hält sich von keiner Branche fern. So ist es wenig überraschend, dass die Nummer vier am Smartphone-Markt nun auch einen Konkurrenten für Apples MacBook angekündigt hat.

1 / 5
©Xiaomi

Xiaomi Mi Notebook Air

©Xiaomi

Xiaomi Mi Notebook Air

©Xiaomi

Xiaomi Mi Notebook Air

©Xiaomi

Xiaomi Mi Notebook Air

©Xiaomi

Xiaomi Mi Notebook Air

Das Mi Notebook Air setzt, wie das große Vorbild, auf einen goldenen oder silbernen Aluminium-Unibody und ist mit einem 13,3 oder 12,5 Zoll großen Bildschirm erhältlich.

Ausreichend Leistung für Spiele

Das 13,3-Zoll-Modell ist etwas leistungsfähiger: Es ist mit einem Intel Core i5 (6200U) der aktuellen Skylake-Generation, acht Gigabyte Arbeitsspeicher sowie einer 256 Gigabyte großen SSD ausgestattet. Zudem wird eine Nvidia Geforce 940MX verbaut, die sich auch für sparsame Spiele eignen soll. Laut Xiaomi soll beispielsweise das beliebte MOBA Dota 2 in Full HD bei flüssigen 85 Bildern pro Sekunde laufen. Das Gesamtpaket ist 1,28 Kilogramm leicht - knapp 70 Gramm leichter als das gleich große MacBook Air. Der verbaute 40-Wh-Akku soll ausreichend Leistung für bis zu 9,5 Stunden Laufzeit bieten.

Langsamer, aber ausdauernder

Das 12,5-Zoll-Modell verzichtet auf die Nvidia-Grafikkarte und muss mit dem integrierten Grafik-Chipsatz ( Intel HD 515) auskommen. Zudem sind weniger Arbeitsspeicher (vier Gigabyte RAM) und Speicher (128 Gigabyte SSD) verbaut. Des weiteren kommt ein etwas schwächerer Prozessor, Intels Core M, zum Einsatz - dieser ist auch in Apples MacBook zu finden. Der Akku soll so trotz der kompakteren Bauweise deutlich länger halten, Xiaomi verspricht bis zu 11,5 Stunden. Das Gewicht beträgt 1,08 Kilogramm.

Ab 480 Euro

Beide Laptops setzen auf Full-HD-Auflösung und sollen ab dem 2. August verkauft werden - vorerst allerdings nur in China. Der Verkaufspreis für das 13,5-Zoll-Modell soll 4999 Yuan (rund 680 Euro) betragen, das 12,5-Zoll-Modell ist mit 3499 Yuan (knapp 480 Euro) etwas günstiger. Zum Vergleich: Apples MacBook Air kostet mit ähnlicher Ausstattung 1355 Euro, das MacBook ist ab 1455 Euro zu haben.

( futurezone ) Erstellt am 27.07.2016