Produkte
05.02.2014

Adobe warnt vor Sicherheitslücke bei Flash Player

Bei Adobes Flash-Player ist einmal mehr eine Schwachstelle entdeckt worden, die von Angreifern sowohl am PC als auch am Mac ausgenutzt werden kann. Adobe drängt zum Update.

Adobe empfiehlt allen PC- und Mac-Usern dringend, ein Update für seinen praktisch flächendeckend installierten Flash Player durchzuführen. Die Schwachstelle, welche die Playerversion 12.0.0.43 und darunter von Windows und Mac OS X sowie die Version 11.2.202.335 für Linux betrifft, kann von Angreifern dazu ausgenutzt werden, um den entsprechenden Computer von außen zu übernehmen.

Höchste Gefahrenstufe

Dass die Lücke bereits ausgenutzt wird, darauf deutet allein schon der Umstand hin, dass Adobe zu einem außerplanmäßigen Update auffordert und die Priorität zudem mit der höchsten Stufe 1 bewertet. Nur Linux-User müssen sich mit Gefahrenstufe 3 aktuell weniger Sorgen machen, sollten aber auch den Patch einspielen. Das Update kann entweder manuell über die Adobe-Seite heruntergeladen werden oder über jeweilige Browser-Updates.