Produkte
18.08.2016

Airbus will Prototyp von selbstfliegendem Taxi 2017 testen

Geht es nach dem Luftfahrtkonzern werden Passagiere künftig ein Flug-Taxi per Smartphone rufen können. Die innerstädtische Rush-hour soll damit Geschichte sein.

Unter dem Projektnamen "Vahana" entwickelt Airbus ein autonom fliegendes Transportmittel. Das Flugzeug mit Autopilot soll Personen und Fracht transportieren und vor allem für Pendler und Transportunternehmen konzipiert sein. Airbus will damit dazu beitragen, dass Staus künftig der Vergangenheit angehören.

Ein erster Prototyp der Maschine soll Ende 2017 getestet werden. Weil selbstfliegende Flugzeuge ohne Pilot oder Fernsteuerung in keinem Land der Welt zugelassen sind, traf Airbus eine Übereinkunft mit Singapur, dass Tests auf dem Campusgelände der National University of Singapore durchgeführt werden dürfen.

Große Nachfrage erwartet

Projektleiter Rodin Lyasoff sagt über Vahana: “Ein Großteil der nötigen Technologie ist bereits vorhanden. Batterien, Motoren und die Bordelektronik sind zum Einsatz in autonomen Flugzeugen bereit.” Jene Software und Sensoren, die in selbsfahrenden Autos schon verwendet werden und Hindernisse sowie Gefahren erkennen, wurden für Flugzeuge allerdings noch nicht umgesetzt. In diesem Bereich sieht Lyasoff die größte Herausforderung für sein Team.

Lyasoff schätzt die zu erwartende Nachfrage auf mehrere Millionen Maschinen. Die Massenproduktion der Fluggeräte könnte demnach in zehn Jahren auf Schiene gehen.