© HP

Uhren

Akku von HP-Smartwatch MB Chronowing hält sieben Tage lang

Kein Touchscreen, kein Farbdisplay, keinerlei technische Besonderheiten und trotzdem eine Smartwatch, die an eine herkömmliche Herren-Armbanduhr erinnert. So könnte man die Eigenschaften der MB Chronowing von HP, die zusammen mit dem Designer Michael Bastian entwickelt wurde, zusammenfassen. HP schlägt damit einen anderen Weg ein als andere Smartwatch-Hersteller. Dafür soll der Akku, vor allem aufgrund des Verzichts auf ein Farbdisplay, sieben Tage lang durchhalten.

Wie andere Smartwatches informiert die Uhr einen über bevorstehende Termine und kann zur Steuerung von Smartphone-Musik-Playern verwendet werden. Wenn eine E-Mail reinkommt, soll die Uhr allerdings nur sehr dezent vibrieren, sodass die Tätigkeit, die man gerade ausführt, nicht gänzlich gestört wird. Die Uhr ist mit einem Durchmesser von 44 mm allerdings recht gewaltig, die Uhr selbst ist zudem wasserdicht. Das Armband ist abnehmbar, drei Varianten (Leder, Nylon und Kunststoff) liegen bei.

Die MB Chronowing kann mit iOS- und Android-Smartphones betrieben werden, die Verbindung erfolgt dabei via Bluetooth. Bedient wird die HP-Smartwatch über Knöpfe am Rand, auf einen Touchscreen wurde wie bereits erwähnt gänzlich verzichtet. Die Uhr ist ab 7. November exklusiv über die Online-Modeseite Gilt.com erhältlich, das Basis-Modell kostet 349 US-Dollar. Das „Limited Edition Black“-Modell, von dem es nur 300 Exemplare gibt, kostet 649 US-Dollar und ist mit Saphirglas geschützt, das Armband ist dabei aus echtem Alligatorleder.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare