© Amazon

Produkte

Amazon stattet seinen günstigsten Kindle mit Frontlicht aus

Amazon hat dem günstigsten Modell seiner E-Reader-Reihe Kindle ein Upgrade verpasst. Das Gerät verfügt nun über ein Frontlicht, das an unterschiedliche Lichtverhältnisse angepasst werden kann. Außerdem kommt nun beim Einsteiger-Kindle eine weiterentwickelte E-Ink-Technologie zum Einsatz, die für bessere Kontraste sorgen soll, heißt es in einer Mitteilung von Amazon vom Mittwoch. Daneben wurde auch das Design überarbeitet.

Statt wie bisher knapp 70 Euro kostet der Kindle nun in der Version mit Spezialangeboten (Werbung am Sperrbildschirm) knapp 80 Euro. Für die werbefreie Version werden zehn Euro mehr fällig.

Angeboten wird der neue Kindle, der über ein kapazitives 6-Zoll-Touchdisplay mit einer Auflösung von 167 ppi verfügt, in den Farben Schwarz und Weiß. Er kann bereits vorbestellt werden und wird ab dem 10. April ausgeliefert.

Neue Lesefunktionen

Amazon hat außerdem neue Lesefunktionen für seine Kindle-Geräte angekündigt. Beendete Bücher sollen künftig in der Bibliothek automatisch als gelesen markiert werden. Verbessert wurden laut Amazon auch die Leseempfehlungen auf dem im vergangenen Jahr eingeführten neuen Homescreen. Sie sollen in den nächsten Monaten über ein Over-the-air-Update auf den neuen Kindle, den Kindle Paperwhite (ab 2013) und neuere Geräte ausgeliefert werden.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!