Nexus 5

© AP/Uncredited

Update
12/05/2013

Android 4.4.1 verbessert Nexus-5-Kamera

Neuestes Google-Handy zeigt bisher schwache Kamera-Leistung. Ein Android-Update soll nun Mängel beheben und bessere Fotos produzieren.

In den nächsten Tagen soll das Android-Update 4.4.1 ausgerollt werden. Eine der wesentlichsten Verbesserungen dabei betrifft das Zusammenspiel mit Googles neuestem Smartphone, dem Nexus 5. Dieses war nach dem Verkaufsstart vor fünf Wochen besonders für seine Kamera kritisiert worden, berichtet The Verge. Doch Rettung naht in Form von Android 4.4.1.

Das Android-Ingenieursteam rund um Dave Burke hat den Autofokus verbessert, die Belichtungszeit und den Weißabgleich optimiert. Auch der Start der Kamera-App soll künftig schneller funktionieren. Durch die im Nexus 5 eingebaute Bildstabilisierung hatte man sich ursprünglich ein wenig bei der Feinjustierung der Auslösezeit verschätzt. Eine gute Aufnahmequalität bei schlechten Lichtverhältnissen ging zu Lasten der Aufnahmequalität bei ausreichendem Licht.

Künftig wird bei Bilderserien nicht mehr nach jedem Bild neu fokussiert. Aufnahmen sollen so wesentlich schneller gelingen. Der Kontrast der Bilder wurde in die Höhe geschraubt, teilweise ein bisschen zu sehr, befindet The Verge: "Rot und Orange-Farbtöne explodieren am Bildschirm, aber die meisten Bilder wirken lebhaft und wirklichkeitsgetreu."

Trotz verbesserter Software kommt die Bildqualität des Nexus 5 in einem ersten Hands-On nicht ganz an die Leistung der iPhone-5S-Kamera heran. Doch weitere Verbesserungen sind in Planung. Die Kamera soll unterdessen laut Google kein Grund mehr sein, von einem Nexus-5-Kauf abzurücken.