© Anonabox

TOR
10/15/2014

Anonymisierungs-Router feiert Kickstarter-Erfolg

Die Anonabox leitet den Internetverkehr über das TOR-Netzwerk um. Binnen 48 Stunden konnten via Kickstarter 300.000 Dollar gesammelt werden.

Ursprünglich wollten die Initiatoren des Crowdfunding-Projekts rund um die Anonabox lediglich 7.500 Dollar in 30 Tagen sammeln. Das Interesse war jedoch so groß, dass sich binnen 48 Stunden bereits der 40-fache Betrag angehäuft hatte. Mittlerweile liegt die Summe bereits über 481.000 Dollar (Mittwochvormittag).

Der Router leitet den Internetverkehr über das Anonymisierungsnetzwerk Tor um und vereinfacht es so, das Netzwerk zu nutzen. Damit kann etwa die eigene Identität verheimlicht werden oder auch Zensurmaßnahmen übergangen werden.

Der Router ist vollständig Open-Source und kostet 51 Dollar, wenn man ihn über Kickstarter bestellt. Ausgeliefert werden sollen die Geräte im Jänner 2015. Ob dieser Termin angesichts des großen Interesses wirklich eingehalten werden kann, ist jedoch fraglich.

Update:

Offenbar gibt es über die Kickstarter-Aktion Unstimmigkeiten. So behauptet ein Reddit-User, dass die Initiatoren die Hardware nicht selber entwickelt hätten, sondern einen Aliexpress-Router im Wert von 20 Dollar weiterverkaufen. Demnach sei weder Hard- noch Software Open-Source, wie von Anonabox behauptet.
(Danke an indieboy86 für den Hinweis!)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.