Apples Chat-Dienst iMessage ermöglicht bereits seit iOS 5 den kostenfreien Versand von Nachrichten über Datendienste und ist in Apples mobilen Betriebssystem integriert

© Jakob Steinschaden

iOS 7
10/02/2013

Apple bestätigt iMessages-Probleme

Apple hat am Dienstag bestätigt, dass es beim Versenden und Empfangen von iMessages nach einem Update auf iOS 7 zu Problemen kommen kann.

In den vergangenen Tagen gab es mehrfache Nutzer-Beschwerden darüber, dass iMessages nicht ankommen. Mit Apple-Geräten ist es normalerweise möglich, über iMessages an andere Apple-Geräte Instant-Nachrichten zu schicken. Doch viele der verschickten Nachrichten scheinen momentan nicht anzukommen, obwohl sie als "versendet" aufscheinen.

Apple bestätigte nun, dass es bei einem Teil der iMessage-Nutzer zu Probleme kommt und kündigt zugleich an, das Problem in einem kommenden Software-Update zu lösen. In der Zwischenzeit sollen sich betroffene Nutzer an AppleCare wenden, so der Konzern.