Produkte
14.01.2017

Apple-Patent macht durchsichtige Smartphones möglich

Apple hat eine Idee patentiert, mit der Displays, die das ganze Smartphone bedecken, für Kamera, Sensoren und Nutzer transparent gemacht werden können.

Apple will Displays in Zukunft durch winzige, für das menschliche Auge nicht erkennbare Löcher stellenweise durchsichtig machen. Dadurch könnten Bildschirme, die die ganze Vorderseite eines Smartphones bedecken, realisiert werden, indem Kameras, Lautsprecher und Sensoren für Licht und andere Dinge hinter den OLED-Pixeln angebracht werden. Durch den Platz zwischen den Pixeln könnten die Funktion dieser Elemente so auch hinter dem Display aufrecht erhalten werden, wie golem berichtet. Zu sehen wäre die hinter dem Display liegende Elektronik nichter. Unter der Nummer 9.543.364 hat sich Apple diese Idee schon im Februar 2015 patentieren lassen.

Stattgegeben wurde dem Antrag aber erst jetzt. Die winzige Löcher im Glasdeckel des Displays will Apple je nach gewünschter Funktion entweder offen lassen oder verschließen. Im Patent erwähnt wird auch die Möglichkeit, das Smartphone stellenweise komplett transparent zu machen. Durch die Perforierung kann das Auge nämlich, wenn die Pixel nicht aktiv sind und auch die Rückseite des Smartphones und das Innenleben Durchblick erlauben, durch das ganze Gerät durch sehen. Das könnte interessant für zukünftige Augmented Reality Lösungen werden. Ob sich dieses Konzept tatsächlich durchsetzt, ist durch die bloße Gewährung eines Patents aber noch nicht gesagt.