Das modulare Smartphone Project Ara war erstmals funktionsfähig zu sehen

© Google

Project Ara
06/01/2015

Ara: Google zeigt funktionierendes modulares Smartphone

Auf der Google I/O wurde in einer Live-Demonstration erstmals eine funktionierende Version des modularen Smartphones Project Ara gezeigt.

Googles modulares Smartphone Project Ara gab es bisher nur als Dummy zu sehen. Auf der Entwicklerkonferenz Google I/O, die vorige Woche stattgefunden hat, fand erstmals eine Live-Demonstration eines funktionsfähigem Ara-Smartphone statt.

Rafa Camargo von ATAP, der Google-Abteilung hinter Project Ara und Project Tango, hat auf der Bühne das Smartphone zusammengebaut. Dazu hat er das Endoskelett genannte Grundgerüst mit Modulen bestückt und den Homescreen des Smartphones hergezeigt. Danach hat er die Kamera-App geöffnet. Da kein Kamera-Modul angesteckt war, war nur ein entsprechendes Logo auf dem Screen zu sehen.

Ohne die App zu beenden oder das Smartphone auszuschalten, wurde das Kamera-Modul angesteckt. Nur wenige Sekunden später zeigte der Screen des Smartphones das Live-Bild der Kamera an und es konnte ein Foto gemacht werden.

Laut Camargo ist auf dem Gerät die aktuellste Version von Android installiert. Allzu weit scheint Project Ara aber noch nicht fortgeschritten zu sein – bis auf die Kamera-App wurden keine weiteren Funktionen gezeigt.

Im zweiten Halbjahr soll Project Ara in Puerto Rico starten. So soll getestet werden, ob es einen Markt für modulare Smartphones gibt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.