Produkte
31.08.2016

Auslieferung von Galaxy Note 7 weiter verzögert

Das Vorzeige-Smartphone von Samsung wird später ausgeliefert als geplant. Nach ersten Explosionen von Geräten gibt es zusätzliche Qualitätskontrollen.

Das Galaxy Note 7 Smartphone von Samsung kommt außerhalb von USA und Südkorea später auf den Markt als geplant. Das teilte der südkoreanische Elektronikkonzern am Mittwoch mit. Es werde zusätzliche Qualitätskontrollen geben und die Auslieferung werde sich daher verzögern.

Was genau geprüft wird und welche Märkte betroffen sind, teilte Samsung nicht mit. Medienberichten zufolge bemängelten Nutzer, dass die Batterie des Geräts explodiert war.

Samsung verschob bereits einmal den Verkaufsstart – damals aber wegen der starken Nachfrage und weil die Zulieferer mit der Produktion nicht nachgekommen sind.