Produkte
06.05.2014

Berührungslose Spülung soll Hygiene am WC verbessern

Die Firma Kohler hat eine Toilettenspülung entwickelt, die ohne Berührung auskommt. Dadurch soll die Hygiene am stillen Örtchen verbessert werden.

Dort, wo selbst der Papst alleine hingeht, herrschen nicht immer die besten Hygiene-Verhältnisse, vor allem dann, wenn es sich um eine öffentliche Bedürfnisanstalt handelt. Die Firma Kohler hat jetzt ein Spülungs-System entwickelt, dass den notwendigen Kontakt mit dem Porzellanthron auf ein Minimum reduziert, wie engadget schreibt. Der Marschbefehl für das Wasser wird über einen elektromagnetischen Schalter erteilt. Nutzer müssen nach Verrichten ihres Geschäfts lediglich die Hand über einen Sensor halten, um die Beseitigung ihrer Hinterlassenschaft einzuleiten. Die neue Technik soll in einige neue Keramik-Sessel aus dem Kohler-Sortiment eingebaut werden. Zudem will das Unternehmen für 99 US-Dollar einen Bausatz anbieten, mit dem bestehende Spülkästen auf das neue System umgerüstet werden können.