Produkte
15.01.2014

Chrome-Version 32 bekämpft lärmende Tabs

Nach dem neuesten Update zeigt Googles Chrome-Browser mit Symbolen die Aktivitäten geöffneter Seiten an, etwa wenn Ton abgespielt oder auf die Webcam zugegriffen wird.

Mit Version 32 des Chrome-Browsers bringt Google ein paar Neuerungen. Die dabei wahrscheinlich am meisten ersehnte sollte dabei helfen, lärmende Webseiten zu erkennen. Bei vielen geöffneten Tabs ist es oftmals schwierig herauszufinden, welche Webseite gerade Ton abspielt. Mit einem Lautsprecher-Symbol auf dem entsprechenden Tab ist dies bei Chrome 32 nun leichter möglich.

Weitere Symbole zeigen an, wenn eine Webseite auf die Webcam zugreift oder Inhalte auf einen verbundenen Fernseher streamt. Laut dem Google Chrome Blog ist bei Chrome 32 auch die Sicherheit verbessert worden. Surft man auf einer unsicheren Seite, die versucht, Inhalte lokal abzuspeichern, taucht eine Warnung als Pop-Up am unteren Browserrand auf, die man mit einem "Dismiss"-Knopf entfernen muss.

Neu ist auch die Funktion "Supervised Users". Diese ist in einer Beta-Version zugänglich und erleichtert Personen das Erstellen von Seiten-Restriktionen für "Familienmitglieder, die etwas Führung brauchen könnten", also vor allem Kinder. Für Windows 8 bringt Google mit dem Chrome-Update einen eigenen Desktop Launcher, mit dem das direkte Aufrufen von Chrome Apps erleichtert werden soll. Wie CNet berichtet, kann es dabei zu Problemen auf Computern kommen, die keine Hardware-Beschleunigung zulassen.