Produkte
09.01.2019

Darum sollte man den aktuellen Windows 10 Patch sofort installieren

Unter anderem wurde eine Sicherheitslücke behoben, die seit September bekannt ist.

Microsoft hat einen neuen Patch veröffentlicht, der von Usern so bald wie möglich installiert werden sollte, da er 51 Sicherheitsprobleme behebt. Darunter ist eine kritische Sicherheitslücke, über die ein Angreifer schädlichen Code auf dem PC des Opfers ausführen kann. Laut dem Bericht von TechRadar handelt es sich dabei um einen Fehler in der Windows Jet Database Engine, die in allen modernen Windows-Versionen zur Anwendung kommt. Das Problem war seit September bekannt und wurde nun behoben.

Außerdem wurden Sicherheitslücken in Microsoft Edge und Internet Explorer gestopft. Auch hier war es den Angreifern möglich, schädlichen Code aus der Ferne auszuführen. Zudem hatte Edge Probleme mit der Speicherverwaltung, wie Heise berichtet. Etliche Bugfixes gibt es auch für Microsoft Office – darunter laut Heise für eine Remote-Code-Execution-Lücke in Exchange, bei der schon der Empfang einer präparierten E-Mail genügt, um Schadcode auf dem Computer zu installieren.

Eine Liste aller aktuellen Sicherheitsupdates hat Bleeping Computer unter diesem Link zusammengestellt.