Produkte
25.11.2014

Deutsche Gestensteuerung Flow will Maus ersetzen

Statt der klassischen Maus soll das runde Flow zum Einsatz kommen, das über einen drehbaren Metallring, eine Touchoberfläche sowie Gestensteuerung verfügt.

Ein deutsches Start-up hat es sich zum Ziel gesetzt, mit einem neuen Eingabegerät die Maus zu ersetzen (oder zumindest zu ergänzen). Das Flow ist ein kleines Gerät mit einem Durchmesser von sieben Zentimeter und 1,5 Zentimeter Höhe. Darin sind insgesamt drei verschiedene Eingabemöglichkeiten verbaut. So kann der Metallring rund um das Gehäuse gedreht und ähnlich wie ein Scrollrad verwendet werden.

Die Oberfläche reagiert auf Touch-Eingaben und kann beispielsweise für Kurzbefehle verwendet werden. Zudem ist ein Infrarot-Sensor verbaut, der Gesten erkennen kann. Durch Heben oder Senken der Hand kann beispielsweise die Lautstärke geregelt werden.

Ab 99 US-Dollar

Das vorerst Mac-exklusive Gerät wird per Bluetooth verbunden. Schon bald soll jedoch Unterstützung für iOS, Android, Linux und Windows folgen. Bereits jetzt ist es mit mehr als 30 Programmen und Web-Diensten kompatibel, darunter Autocad, Spotify, Photoshop und Final Cut. Derzeit sammelt das junge Unternehmen Unterstützer auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo, ein Flow kostet derzeit 99 US-Dollar und soll im Juni 2015 ausgeliefert werden. Der Ladenpreis soll 150 US-Dollar betragen.