© Thomas Prenner

Produkte
10/27/2015

Edle Android Wear: Huawei Watch im Test

Huawei bringt mit seiner Smartwatch eine der schönsten Android-Wear-Geräte auf den Markt. Die futurezone hat sich die edle und auch teure Uhr angesehen.

Huawei will sich verstärkt von früheren Vorurteilen loslösen und bei seinen neuen Geräten mit edler Optik und hochwertiger Verarbeitung punkten. Genau diese Dinge sind es auch, auf die sich der Hersteller bei seiner ersten Android-Wear-Smartwatch fokussiert hat. Huawei will Kunden mit Design. Metall und einem brillianten Display überzeugen. Die futurezone hat sich die neue Smartwatch angesehen.

Huawei Watch

Huawei Watch

Huawei Watch

Huawei Watch

Huawei Watch

Huawei Watch

Huawei Watch

Huawei Watch

Huawei Watch

Huawei Watch

Huawei Watch

Verarbeitung und Display

Die Huawei Watch setzt im Unterschied zu einigen anderen Android-Wear-Geräten nicht auf ein sportliches Design, sondern auf ein edles und klassisches Äußeres. Das Gehäuse besteht aus rostfreiem Stahl, wodurch die Uhr auch relativ schwer ausgefallen ist. Die Verarbeitung ist gelungen, alle Kanten sind schön abgeschliffen, es sind keine Schwachstellen bemerkbar.

Abgesehen von den Stahlgehäuse befindet sich auf der Rückseite noch ein kleinerer Kunststoffkreis, in dem der Pulssensor liegt. Wie andere Android-Wear-Uhren gibt es nur einen Knopf, über den man das System teilweise bedienen kann. Die Huawei Watch ist definitiv eine der hübscheren Android-Wear-Uhren. Mit 11,3 Millimeter ist sie zwar nicht ganz so schlank, wie es Huawei auf seinen Produktfotos verkaufen will, insgesamt passt sie jedoch ganz gut auf ein durchschnittliches Handgelenk.

Das AMOLED-Display hat eine Diagonale von 1,4 Zoll und löst mit 400 x 400 Pixeln auf. Dabei kommt man auf eine Pixeldichte von 286 PPI. Die Anzeige zählt wohl zu den schärfsten und schönsten, die man derzeit auf Android Wear finden kann. Die Farbdarstellung ist satt, aber nicht übertrieben, wie es bei AMOLEDs öfter der Fall ist. Die Helligkeit stimmt und auch im Freien kann man in der Regel alles gut erkennen.

Die Uhr unterstützt Auch Standard-Uhrenbänder von Drittherstellern in den Größen 18 und 21 Millimeter. Die futurezone hat die Version mit Metallband getestet. Jenes machte ebenfalls einen stabilen und hochwertigen Eindruck und auch der Schnellverschluss funktioniert so, wie er es soll.

Features

Im Inneren ist die Huawei Smartwatch mit einem Snapdragon 400 von Qualcomm ausgestattet, der mit 1,2GHz taktet. Der Arbeitsspeicher beträgt 512MB, der Flash-Speicher vier GB. Mit 300mAH ist die Kapazität des Akkus im Vergleich zur Konkurrenz zwar eher gering, Huawei gibt dennoch eine maximale Betriebsdauer von zwei Tagen an. Wie immer bei Android Wear kommt es natürlich stark auf die Intensität der Nutzung an. Im Text hielt die Huawei Watch bei intensiver Nutzung rund 20 Stunden durch, ohne an die Steckdose zu müssen. Bei alltäglicher Nutzung dürften zwei Tage zwar nicht ganz drinnen sein, die Akkuleistung geht jedoch im Vergleich zur Konkurrenz in Ordnung. Geladen wird die Uhr per beiliegender Ladeschale, die via Magnet an der Uhr befestigt wird. Die Ladeschale selbst lässt sich sehr einfach und schnell an der Uhr montieren.

Neben dem obligatorischen Bluetooth-Adapter ist die Huawei Watch mit einem WLAN-Adapter ausgestattet. Außerdem sind Bewegungssensoren sowie ein Pulsmesser verbaut. Auf einen GPS-Sensor verzichtet Huawei. Der Pulssensor funktioniert halbwegs genau, sofern man die Uhr entsprechend eng am Handgelenk trägt.

Huawei stattet Googles Wearable-Betriebssystem mit einigen kleinen Zusatzfeatures aus. Neben ein paar neuen Watchfaces gibt es etwa eine App zum Schritte zählen bzw. Aktivitäten aufzeichnen. Die Navigation durch die Menüs läuft flüssig und schnell ab, Verzögerungen sind keine zu bemerken.

Fazit

Die Huawei Watch ist definitiv eine der schönsten Android-Wear-Uhren am Markt. Dazu trägt auch das außerordentlich scharfe und gute Display der Smartwatch bei, das zu überzeugen weiß. Abgesehen von Design und Display hebt sich die Uhr vom Mitbewerb nicht ab. Funktionen, Akkuleistung und Hardware entsprechen ziemlich genau dem, was man von der Konkurrenz kennt. Das heißt nicht, dass die Hauwei Watch eine schlechte Smartwatch ist. Wer bislang aufgrund des Designs eher davor zurüchschreckte, sich ein Android-Wear-Gerät zuzulegen, sollte sich die Huawei Watch zumindest genauer ansehen.

Das Design lässt sich Huawei jedoch auch gut bezahlen: Ab 398 Euro ist die Android-Wear-Uhr im Handel erhältlich.

Technische Daten

Modell:
Huawei Smartwatch
Display:
1,4 Zoll AMOLED-Display - 400 x 400 Pixel
Prozessor:
1,2 GHz Quadcore (Snapdragon 400)
RAM:
512 MB
Speicher:
4 GB intern
Betriebssystem:
Android Wear
Anschlüsse/Extras:
microUSB, Bluetooth 4.1, WLAN
Akku:
300 mAh
Maße:
Durchmesser 42mm; 11,3mm
Preis:
​389 Euro UVP