Produkte
27.04.2018

Elektro-SUV für 16.000 Euro in China präsentiert

© Bild: XCAR

Noch dieses Jahr soll in China ein Elektro-SUV auf den Markt kommen, der nur ein Sechstel von Teslas Model X kostet.

JAC Volkswagen, ein Joint-Venture aus VW und dem chinesischen Autohersteller JAC, hat einen besonders günstigen Elektro-SUV vorgestellt. Der SOL SUV E20X wurde auf der Peking Motor Show enthüllt und soll rund 120.000 Yuan (umgerechnet rund 16.000 Euro) kosten. Damit wäre der Elektro-SUV deutlich günstiger als Teslas Model X, der hierzulande ab 93.000 Euro erhältlich ist.

Dabei muss man aber einige Einschränkungen hinnehmen, vor allem bei der Reichweite. So sollen mit einer Akkuladung bis zu 300 Kilometer zurückgelegt werden. Dabei handelt es sich jedoch um einen Wert, der nach dem sogenannten NEFZ-Verfahren (Neuer Europäischer Fahrzyklus) ermittelt wurde, der meist mit der realen Reichweite wenig zu tun hat. 

Kleiner Akku

Der E20X basiert laut „Auto, Motor und Sport“ auf dem von JAC entwickelten Elektro-SUV IEV 7S. Dieser wurde von der Seat-Designabteilung überarbeitet, sodass neben den Ergebnissen beim Crash-Test auch die Kapazität des Akkus (43 kWh) sowie das Gewicht (1460 Kilogramm) verbessert werden konnten. Die kompakte Kapazität hat aber auch ihre Vorteile: Der Akku soll binnen einer Stunde zu 80 Prozent geladen sein. Die Forschungsabteilung will die Ladezeit aber auf bis zu 40 Minuten reduzieren.

Der Elektro-SUV soll zum Ende des Jahres auf den Markt kommen, vorerst nur in China. Ein Verkauf in anderen Ländern ist aber ebenfalls möglich. China forciert den Verkauf von emissionsfreien Fahrzeugen und schreibt den Autoherstellern Quoten vor. 2019 müssen zumindest zehn Prozent der verkauften Fahrzeuge eines Unternehmens emissionsfrei sein, andernfalls drohen hohe Strafen. Zum Vergleich: In Österreich betrug der Anteil alternativ betriebener Pkw (Elektro, Erdgas, bivalenter Betrieb und Hybrid) lediglich vier Prozent.