Produkte
24.07.2017

Elektroschock-Wearable will Sekundenschlaf verhindern

Per Elektroschock soll das Wearable Steer seinen Träger vor einem Unfall bewahren. Aktuell läuft eine Kickstarter-Kampagne.

Müdigkeit ist eine häufige Unfallursache am Steuer. Besonders der berüchtigte Sekundenschlaf führt regelmäßig zu schweren Unfällen auf den Straßen. Das Wearable Steer will genau das verhindern. Das Gerät misst laut Angaben der Hersteller den Puls und kann so erkennen, wenn der Träger kurz davor ist, einzuschlafen.

Wenn das passiert, versucht das Gerät zuerst per Vibrationen und Leuchten den Fahrer zu warnen. Wird keine Verbesserung registriert, wird ein elektrischer Schock ausgelöst. Durch den Schock soll der Fahrer zumindest kurzzeitig wieder wach genug sein, um das Auto sicher zu stoppen und eine Pause zu machen. Verkehrsexperten empfehlen das Fahren bei starker Müdigkeit grundsätzlich zu unterlassen bzw. rechtzeitig eine Pause einzulegen.

Die Kickstarter-Kampagne ist Mitte Juli gestartet und hat das Ziel von 5.000 Euro bereits übertroffen. Wer aktuell eines der Geräte haben will, ist ab 99 Euro dabei. Im Einzelhandel soll das Gerät 199 Euro kosten. Die Produktion soll im September anlaufen, die ersten Geräte sollen im November ausgeliefert werden.