© Dragonfly

Produkte
12/20/2019

Erster Luxus-E-Scooter piepst selbstständig für Fußgänger

Dieser Premium-E-Scooter kann den Kundenwünschen angepasst werden und fährt mit bis zu 60 km/h.

Er ist der erste Premium-Scooter seiner Art, der einer Kobra ähnlich sieht, auch wenn er seinem Namen nach vielmehr eine Libelle darstellen sollte. „Dragonfly“ besteht aus einem leichten Karbonrahmen, einem 4,5 Zoll HD-Bildschirm mit Wegbeschreibungen und einer neigbaren Lenkstange.

4.500 Euro

Der E-Scooter mit Doppelantrieb ist allerdings nicht gerade billig und kostet in der Basisausstattung umgerechnet rund 4.500 Euro. Der Roller schafft 60 Kilometer pro Stunde und kommt mit einer Ladung 45 Kilometer weit. Der Akku ist zudem austauschbar, berichtet Mashable.

Der Roller wiegt rund 14 Kilogramm und verfügt sogar über einen Stauraum von rund elf Liter. Das Besondere ist jedoch, dass Dragonfly automatisch piepst für Fußgänger piepst, wenn man sich ihnen nähert. 

Reifen austauschbar

Dragonfly kann außerdem individualisiert werden: Demnach kann sich der Nutzer nicht nur die Farbe aussuchen, sondern die Reifen für den Stadtverkehr mit Off-Road-Reifen austauschen. 

Er kann derzeit vorbestellt werden - die ersten Geräte sollen nächsten Sommer ausgeliefert werden.