Produkte
24.11.2017

Firefox will vor gehackten Websites warnen

In Zusammenarbeit mit dem Passwort-Prüfdienst „Have I Been Pwned“ soll der Browser künftig auf Datenlecks hinweisen.

Vor kurzem veröffentlichte Firefox seinen Quantum Browser. Schon bald soll der wesentliche schnellere Firefox mit einem neuen Feature ausgestattet werden. In Kooperation mit der Website „Have I Been Pwned“, auf der Internet-Nutzer nachsehen können, ob ihre Daten kompromittiert wurden, soll der Browser künftig vor Websites warnen, die Opfer eines Datenlecks wurden. „Have I Been Pwned“-Betreiber Troy Hunt bestätigte die Zusammenarbeit mit dem Firefox-Entwickler Mozilla auf Twitter und zeigte sich auch über die vielen positive Rückmeldungen auf das Feature erfreut:

Der Code der künftigen Firefox-Funktion kann bereits auf Github eingesehen und in Entwicklerversionen des Browsers integriert werden. Der Funktionsumfang ist, wie heise.de schreibt, aber noch sehr begrenzt und wird wohl noch überarbeitet und erweitert werden.