Produkte
18.10.2012

FlipFilmer: Daumenkino am iPhone-Display

Wer seine am Apple-Handy oder iPod touch gespeicherten Videos immer schon kreativ weiterverarbeiten wollte, kann die prinzipiell kostenlose App FlipFIlmer ausprobieren. Sie erstellt aus den gedrehten Clips digitale Daumenkinos, die man per Touchscreen-Geste abblättern kann.

Die Firma Nowitas GmbH aus dem deutschen Unterföhring hat mit FlipFilmer eine App für das iPhone herausgebracht, mit der man einfach digitale Daumenkinos erstellen können soll. Die App kann sich dazu bestehende Videos schnappen und in Einzelbilder zerlegen, die dann am Touchscreen mit einer entsprechenden, an echte Daumenkinos angelehnte Fingergeste eben als digitales Daumenkino abgespielt werden können (siehe Video unten).

Hat man sein Daumenkino einmal in Gang gesetzt, kann man aus dem Abblättern ein Video machen und dieses speichern - einen so genannten FlipFilm. Dann ist der Upload etwa zu Facebook möglich, um den Clip den Online-Freunden zu zeigen.

Mit der App ist es auch möglich, nur eine Szene aus einem längeren Video zu verwenden und zum Daumenkino zu machen. Wer das fertige Werk weiterverwerten will, der wird allerdings zur Kasse gebeten.

Premium lohnt sich nicht wirklich
Per In-App-Kauf um 1,59 Euro kann man auf die Premium-Funktionen aufsatteln. Diese ermöglichen das Speichern des Daumenkinos als PDF und das Drucken via Airprint. Außerdem sind dann auch längere Daumenkinos mit bis zu 50 Einzelbildern möglich. Weiters sind dann neue Designs freigeschaltet, mit der man das digitale Daumenkino individuell gestalten kann.

Insgesamt ist die FlipFilmer-App eine nette Idee und lustige Spielerei für zwischendurch, wird aber schnell langweilig. Insofern ist das Upgrade auf die Premium-Funktion nicht wirklich zu empfehlen.