Produkte
05.04.2014

Fünfjähriger deckt Sicherheitslücke in Xbox One auf

Ein Kind aus Kalifornien hat einen Weg gefunden, in den passwortgeschützten Xbox-Account seines Vaters einzudringen. Microsoft hat die Sicherheitslücke daraufhin geschlossen.

Kurz nach Weihnachten im vergangenen Jahr haben die Eltern des fünfjährigen Kristoffer Von Hassel festgestellt, dass es das Kind offenbar immer wieder schafft, in den Xbox-Live-Account seines Vaters einzudringen und Spiele zu spielen, die er eigentlich nicht spielen darf. „Ich war nervös und dachte, dass es meine Eltern herausfinden werden“, so der kleine Kristoffer laut ABC 10News.

Auf die Frage, wie er das mache, zeigte das Kind seinem Vater den Vorgang. Gibt man ein falsches Passwort ein, scheint ein Bestätigungsfenster auf, wo man die Schlüsselphrase nochmal eintippen muss. An dieser Stelle gab das Kind lediglich Leerzeichen gefolgt von Enter ein, wodurch er vollen Zugriff auf den geschützten Account erhielt.

Die Familie informierte Microsoft, worauf die Lücke geschlossen wurde. Als Belohnung erhielt das Kind ein kostenloses Jahres-Abo von Xbox Live sowie vier Spiele und 50 Dollar Guthaben. Außerdem wird er bei Microsoft ab sofort offiziell als Sicherheitsforscher genannt.