Produkte
27.03.2014

G-Rig: Neues Kamerasystem aus Österreich

Die zwei Österreicher von G-Rig entwickelten mit dem Valos ein neuartiges Kamerasystem, das Steadycams beim professionellen Filmen ersetzen soll.

Die zwei Österreicher Clemens Fischer und Wolfgang Vogel stellen auf der Messe NABSHOW in Las Vegas demnächst ihr neues Kamerasystem Valos vor. Dabei handelt es sich um ein motorbetriebenes 3-Achsen-System zur Stabilisierung von Filmaufnahmen, welches Aufnahmen aus der Hand wesentlich verbessern soll. Dadurch soll die, in der Filmindustrie bekannten Schwebestative Steadycam weitestgehend ersetzt werden.

G-Rig in Bildern

1/7

G-Rig

G-Rig

G-Rig

G-Rig

G-Rig

G-Rig

G-Rig

Möglich wird das durch die elektronische Erfassung der natürlichen Körperbewegung mittels eine hochsensibler Sensoren, die die Informationen an einen Mikroprozessor weiterleiten und dort verarbeiten, um sie dann an die Motoren weiterzugeben. Dadurch soll ein stabiler Horizont entstehen, der es ermöglicht, verwacklungsfreie und ruhige Bilder aufzuzeichnen. Laut den Herstellern ist das System für einen Kameraaufbau von bis zu sechs Kilogramm ausgelegt.

Das System wird „Ready to Shoot“ ausgeliefert, erfordert also zur Bedienung keine weiteren Einzelteile. Die im Lieferumfang bereitgestellte App für iOS und Android Devices dient zur Einstellung der Systemsoftware.

Das VALOS ist auf Vorbestellung unter www.g-rig.com ab 7. April 2014 erhältlich und kostet Euro 8.900,– (exkl. USt). Eine Testphase ist nach Rücksprache möglich, weitere Informationen gibt es ab 7. April auf der Homepage von G-Rig.