Produkte
10.07.2015

Geeksphone stellt Smartphone-Entwicklung ein

Das spanische Unternehmen Geeksphone schließt sein Smartphone-Geschäft. Im Nachfolgeprojekt geeks!me soll ein Fitnessband entwickelt werden.

Geeksphone war das erste europäische Unternehmen, das ein Android-Smartphone entwickelt hat und das erste Unternehmen, das ein Smartphone mit dem Mobil-Betriebssystem Firefox OS vermarktet hat. Dies schreibt Geeksphone in einer Art Abschiedsbotschaft in seinem Forum.

In den vergangenen sechs Jahren hat Geeksphone sechs Smartphones entwickelt, doch nun ist Schluss damit - zumindest seitens des Gründerteams. Die Smartphone-Entwicklung will man der Geeksphone-Community überlassen. Wie tech.eu berichtet, hat Geeksphone vor einem Monat bereits die Unterstützung für Firefox OS zurückgezogen.

Neue Wege

Das Team des spanischen Unternehmens teilt sich auf. Ein Teil der Belegschaft widmet sich dem Blackphone, einem Gemeinschaftsprojekt, das 2013 gemeinsam mit dem Unternehmen Silent Circle gegründet wurde. Dabei soll ein Smartphone entstehen, das die Daten seines Nutzers besser als bisher vor Unternehmen und Geheimdiensten schützt.

Der andere Teil von Geeksphone gründet ein neues Projekt. Dieses trägt den Namen geeks!me. Unter dieser Marke soll in den nächsten Monaten ein erstes Produkt veröffentlicht werden. Dabei soll es sich um einen tragbaren Fitness-Tracker handeln.