Produkte
23.08.2018

Gestohlene Google Pixel 3 XL werden bereits in Ukraine verkauft

Obwohl das Smartphone erst im Oktober vorgestellt werden soll, verkauft ein Händler bereits das Gerät zu Wucherpreisen.

Ein ukrainischer Händler verkauft offenbar bereits das neue Google-Smartphone Pixel 3 XL, obwohl dieses noch gar nicht vorgestellt wurde. Das berichtet 9to5Google. Laut dem Blog sei die Flut an kürzlich veröffentlichten Leaks auf den unbekannten Händler zurückzuführen. Dieser biete in einem Telegram-Gruppenchat zahlreiche vergünstigte Google Pixel 2 XL sowie das bislang noch nicht veröffentlichte Pixel 3 XL an. Pro Stück verlangt er offenbar 2000 US-Dollar, bezahlbar via PayPal oder Bitcoin. Der Versand erfolge über London. Der Händler versicherte zudem, dass die Geräte nicht von Google aus der Ferne deaktiviert werden können.

Wie der Händler an die Geräte gekommen ist und wie viele davon sich in seinem Besitz befinden, ist unklar. In einer Nachricht an den Gruppenchat sprach der Händler von drei verbleibenden Geräten, in einem Privatchat mit einem 9to5Mac-Informanten schickte er offenbar ein Foto von zehn originalverpackten Geräten. Auch ein YouTuber berichtete, dass ihm ein Gerät von diesem Händler zum Kauf angeboten wurde.

Offenbar nutzt der Blogger die Leaks, um den Verkauf seiner Pixel 3 XL anzukurbeln. In einem Hands-On-Video wurde ein Link als Wasserzeichen hinterlegt, der zum Telegram-Kanal mit den Pixel-Angeboten führt. Ob es sich bei den angebotenen Geräten tatsächlich um das Pixel 3 XL handelt, ist unklar. Laut 9to5Mac forschen Googles und Foxconns Teams bereits bezüglich des Leaks nach und versuchen den Verkauf zu unterbinden.

Offiziell soll das Smartphone wohl erst im Oktober enthüllt werden, dann dürfte es aber wohl keine Überraschungen geben. Wie aus den Leaks hervorgeht, wird das XL-Modell über einen relativ breiten „Notch“ verfügen, vergleichbar mit jenem des iPhone X. Zudem wird das Smartphone offenbar drahtloses Laden unterstützen. Neben den Detailaufnahmen des Geräts wurden auch Testaufnahmen veröffentlicht, die die Fähigkeiten der Kamera demonstrieren sollen. Die Hauptkamera soll mit 12,2 Megapixel auflösen, wohingegen die beiden Frontkameras mit 8,1 Megapixel auflösen - wofür die zweite Selfie-Kamera verbaut wurde, ist noch unklar. Zudem kommt ein Qualcomm Snapdragon 845, ein 3.430-mAh-Akku sowie ein 18:9-Bildschirm (2960 mal 1440 Pixel) zum Einsatz.