Produkte
04.02.2014

Google öffnet Chromecast für Entwickler und Apps

Google hat das SDK für Chromecast freigegeben. Entwickler können damit eigene Apps für den Streaming-Stick veröffentlichen.

Google hat am Montag überraschend das SDK für seinen Streaming-Stick Chromecast freigegeben. Damit können Entwickler nun eigene Apps für den Chromecast veröffentlichen. Bisher gab es nur eine kleine Zahl von ausgewählten Apps für Chromecast, wie zum Beispiel Netflix, Plex oder Hulu.

Die Veröffentlichung des SDKs wurde bereits des öfteren von Google angekündigt, allerdings wurde nie ein genauer Zeitrahmen genannt. Nun scheint das SDK den Vorstellungen der Google-Entwickler zu entsprechen. Man sei auch auf das Feedback jener Entwickler eingegangen, die vor wenigen Monaten vorab Zugang erhielten. Diese forderten unter anderem einfachere Implementierung simpler Funktionen, wie beispielsweise das Senden von Fotos an den Chromecast. Aber auch komplexere Funktionen, wie beispielsweise Multiplayer-Spiele, können nun direkt zu Chromecast gestreamt werden.

iOS, Android und Web-Apps

Das SDK ist zudem nun auch in die Google Play Dienste integriert. Des weiteren hat Google ein Update für den Chromecast veröffentlicht, das den Stick mit dem SDK kompatibel macht. Das SDK ist vorerst nur mit Android-, iOS- sowie Web-Apps kompatibel.