© Grundig

4K
01/29/2014

Grundig bringt UHD-TV mit 65 Zoll um 3.799 Euro

Neben zwei 4K-Modellen bringt der Hersteller im ersten Halbjahr insgesamt 50 neue Flat-TV-Modelle auf den Markt. Panele werden künftig selbst produziert.

Mit Grundig bekennt sich ein weiterer TV-Hersteller zum UltraHD-Standard. Im März erscheint das Modell Fine Arts FLX 9490 SL mit 65 Zoll Diagonale um 3.799 Euro. Danach soll ein günstigeres 55 Zoll Modell folgen.

Wie andere, aktuelle Flat-TV-Modelle von Grundig, werden auch die UltraHD-Geräte die gängigen Smart-TV-Funktionen unterstützen. Skypen und Gestensteuerung ist mittels einer optional erhältlichen Webcam möglich. USB Recording, Miracast und Intels WiDi Standard werden unterstützt. Für die Smart-TV-Funktionen ist im Gerät einen ARM Dual Core Prozessor verbaut.

Trotz eines besonders dünnen Rahmens legt Grundig Wert auf einen guten Klang. Im Gerät sind vier nach vorne gerichtete Lautsprecher mit einer Leistung von 60 Watt verbaut, sowie ein Subwoofer an der Rückseite mit 30 Watt Leistung.

Der UHD-TV hat einen HDMI 1.4 Anschluss, wodurch UltraHD-Material mit maximal 30 Bildern pro Sekunde wiedergegeben wird. Laut Grundig wird an einer Lösung gearbeitet, den Flat-TV später mit HDMI 2.0 nachzurüsten. Auf einen DisplayPort muss man verzichten.

Panel aus eigener Produktion

Das Panel des 65-Zöllers wird von Samsung zugekauft. Das Display des 55-Zöllers soll in der eigenen Produktionsstraße des Mutterkonzerns Beko in der Türkei entstehen. Dort können derzeit Panele mit 40 bis 55 Zoll gebaut werden. Da Grundig in Zukunft aber auch verstärkt auf Geräte mit größeren Diagonalen setzen will, ist ein Ausbau der Fertigungsanlage angedacht.

Bis zur IFA im September dieses Jahres möchte Grundig noch 4 weitere UHD-TVs mit verschiedenen Größen und Ausstattungen vorstellen. Möglich wäre auch ein 40 Zoll Gerät, wenn laut Grundig der Markt danach verlangt. OLED und Curved-TVs sind für Grundig derzeit noch kein Thema – hier warte man, wie sich der Markt entwickelt.

50 neue Flat-TVs

Grundig bietet auch weiterhin FullHD- und HD-Ready-Geräte an. Inklusive den UHD-Modellen werden im ersten Halbjahr 50 neue Flat-TVs vorgestellt. Die Größen reichen von 28 bis 55 Zoll. Neu dazugekommen ist die Größe 48 Zoll.

Zukünftig will der Konzern auch verstärkt auf Haushaltsgeräte setzen. Nach einem Test beim Onlinehändler Otto Versand sollen die Grundig Waschmaschinen, Kühlschränke, Geschirrspüler und Herde im Laufe des Jahres verstärkt bei österreichischen Fachhändlern angeboten werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.