Produkte
08/25/2014

Huawei kehrt Windows Phone den Rücken

Der chinesische Hersteller hat die Entwicklung an Windows Phones vorerst gestoppt. Huawei habe mit diesen Smartphones zwei Jahre lang Geld verloren.

Richard Yu, Chef von Huaweis Gerätesparte, erklärte gegenüber dem Wall Street Journal, dass die Arbeiten an allen geplanten Smartphones mit dem Betriebssystem Windows Phone gestoppt wurden. Bisher hat Huawei mit dem W1 und W2 zwei Windows Phones veröffentlicht. "Wir haben mit diesen Geräten zwei Jahre lang Geld verloren", so Yu.

Tizen sei keine Alternative. Laut Yu habe bei Huawei ein Team an Smartphones mit dem Betriebssystem Tizen gearbeitet, dieses hat er aber aufgelöst. Huawei glaubt nicht, dass Tizen eine Erfolgschance hat. Laut Yu ist Google als einzige Option zwar bedenklich, Huawei habe aber keine andere Wahl. Dafür sei aber die Zusammenarbeit zwischen Huawei und Google gut.