Produkte
01.09.2016

Huawei Nova: Wenn das Nexus 6P ein Mittelklasse-Gerät wäre

Mit dem "Nova" und dem "Nova Plus" zeigt Huawei auf der IFA zwei Smartphones, die in der Mittelklasse angesiedelt sind.

Beide Modelle verfügen über einen Zwei-Gigahertz-Snapdragon-625-Prozessor. Einen Fingerprintsensor haben die Geräte ebenfalls an Bord. Das Nova kommt außerdem mit einer 12 Megapixel Hauptkamera. Das Nova Plus löst hier mit 16 Megapixel etwas höher auf. Auch bei der Akkugröße hat das Plus-Modell die Nase vorne, mit 3340 mAh gegenüber 3020 mAh bei der Nova-Ausführung.

Die Selfiekamera ist bei beiden Telefonen mit einem Acht-Megapixel-Sensor ausgestattet. Der Arbeitsspeicher fasst je drei Gigabyte, der Gerätespeicher liegt bei 32 Gigabyte und kann per MicroSD erweitert werden.

Ab 399 Euro

Ebenfalls bei beiden Geräten kommt USB Typ-C zum Einsatz. Dual-SIM kann bei Verzicht auf den MicroSD-Slot in beiden Smartphones eingesetzt werden. Das Betriebssystem ist Android 6.0 Marshmallow. Die Bildschirmgrößen liegen bei fünf Zoll für das Nova und 5,5 Zoll für das Nova Plus, jeweils bei Full-HD-Auflösung. Beide Smartphones sind in silber, grau oder gold erhältlich und haben ein Gehäuse aus Aluminium. Verfügbar werden beide Geräte ab Oktober sein, das Nova um 399 Euro und das Plus um 425 Euro.