Der Honor Vision Smart TV mit Harmony OS unterstützt auch Videotelefonate

© XDA Developers

Produkte
08/11/2019

Huawei präsentiert erstes Gerät mit Harmony OS

Einen Tag nach der Vorstellung der Android-Alternative zeigt Huawei das erste Produkt mit dem hauseigenen Betriebssystem.

Einer der großen Vorteile von Huaweis Betriebssystem Harmony OS soll die vielseitige Einsetzbarkeit sein. Neben Smartphones und Tablets soll die Android-Alternative künftig auch auf Smartwatches, in Autos oder in Smart TVs zum Einsatz kommen. Am Samstag hat Huawei das erste konkrete Beispiel dafür geliefert. Der Honor Vision ist ein smarter Fernseher, der als erstes Gerät mit Harmony OS ausgestattet sein wird.

Zwei Versionen

Wie XDA Developers berichtet, besitzt der Honor Vision ein 55 Zoll großes Display mit 4K-Auflösung, einem Betrachtungswinkel von 178 Grad und einem Zertifikat des TÜV Rheinland über niedrige Blaulichtanteile. Der Fernseher ist an seiner schmalsten Stelle nur 6,9 Millimeter dick und besitzt eine ausfahrbare Frontkamera mit Full-HD-Auflösung für Videotelefonate. Neben einer Basisversion des Smart TV wird es auch eine Pro-Version mit stärkerem Soundsystem geben. Beide Modelle können sprachgesteuert werden.

Smartphone-Verbindung

Auf den Markt kommen wird der Honor Vision vorerst nur in China. Harmony OS wurde für das Gerät mit einer "magazinartigen" Nutzeroberfläche versehen. Über den Honor Magic Link wird man Smartphones als Fernbedienung verwenden können. Außerdem können Fernsehprogramme damit auf dem Smartphone-Display gezeigt werden. Umgekehrt kann man auch Smartphone-Inhalte am Smart TV anzeigen lassen.

Preise und Verfügbarkeit

Der Honor Vision wird in China für umgerechnet 476 Euro verkauft werden. Der Honor Vision Pro kommt auf umgerechnet 601 Euro. Wie Engadget berichtet, wird das Gerät ab 15. August ausgeliefert. Ob es jemals auch in anderen Ländern angeboten wird, ist unklar.