Produkte
07.07.2012

HueShift: Innovativer Platformer aus Österreich

Das österreichische Spielestudio All Civilized Planets liefert mit HueShift einen unterhaltsamen Platformer ab, der mit seinem Endlosprinzip motiviert. Die App ist derzeit für Android und iOS verfügbar, soll aber schon bald auch im Mac App Store sowie auf Steam landen.

Mit All Civilized Planets konnte dieses Jahr ein weiteres österreichisches Entwicklerstudio sein Erstlingswerk veröffentlichen. Der Platformer HueShift erschien am Donnerstag für Android und iOS-Geräte und setzt eine bereits vor mehreren Jahren entwickelte Idee nun auf mobilen Plattformen fort. "Die Idee für HueShift wurde bereits 2007 als Konzept für eine Lehrveranstaltung an der TU Wien geboren, jetzt konnten wir die Idee endlich auch mit Unity umsetzen", sagte Josef Ortner gegenüber der futurezone.

Das Spielprinzip ist simpel und wurde 2010 erstmals als simples Flash-Game veröffentlicht. In RGB steuert der Spieler einen farbigen Block, dessen Farbe mit den Pfeiltasten bestimmt werden kann. Dieser bewegt sich konstant vorwärts, kann aber nur über Oberflächen mit der gleichen Farbe fahren. Hier muss der Spieler schnell sein und die Farbe der Spielfigur rasch ändern. Mit dem Nachfolgetitel wurde das Spielprinzip deutlich erweitert und die simple Idee war zum klassischen Endlos-Platformer mutiert.

Mittlerweile bastelte das Team rund um Ortner auch eine kurze Geschichte rund um HueShift: An einem sonnigen Nachmittag gingen drei einander fremde Männer in eine Bar. Genau in diesem Augenblick sorgte ein kosmischer Strudel für Unordnung im Universum und die drei Männer sind gemeinsam in einem Körper gefangen. Nun müssen sie sich einen Weg aus dem endlosen Turm bahnen, auf der Flucht vor der Schockwelle, die alle Farbe in der Galaxie aufsaugt. Dafür wurden dann aber auch neue Grafiken notwendig: "Ursprünglich wollten wir die sehr einfachen Grafiken aus der Flash-Variante von HueShift auch auf iOS verwenden, haben uns aber dann für eine längere Entwicklungszeit und maßgeschneiderte Grafiken für iPhone und iPad entschieden."

Nach einem Jahr Entwicklungszeit, die aus eigener Tasche finanziert wurde, ist das Spiel nun fertiggestellt. Dabei hätte es allerdings bereits viel früher erscheinen sollen: "Eigentlich wollten wir unser Spiel zeitgleich mit Broken Rules [Anm.: die Entwickler des international erfolgreichen Titels

] veröffentlichen, das ist sich dann aber leider doch nicht ausgegangen." Nun plant All Civilized Planets eine Portierung für den Mac App Store sowie für die Spieleplattform Steam. Auch für die Zukunft nach HueShift hat man laut Ortner bereits vorgesorgt. So sei eine Kooperation mit einem anderen Spielestudio geplant, die in den nächsten Monaten verkündet werden soll.

Mehr zum Thema

  • Broken Rules: Jagd nach dem Anschluss-Erfolg
  • Neues Motocross Madness kommt aus Graz
  • Kicked Out!: Social Game gegen Schuldenfalle
  • „Für Social Games braucht man eine dicke Haut“