© Screenshot

Gaming
11/12/2013

Humble Store geht online

Die Macher der Spiele-Pakete Humble Bundle verkaufen nun auch Einzeltitel zum verbilligten Preis.

Im Unterschied zu den legendären Humble Bundles können Anwender bei den Einzelspielen im Humble Store nicht selbst entscheiden, wie viel sie bezahlen, sondern müssen einen fix vorgegebenen Betrag entlohnen, der jedoch stark unter den normalen Einzelhandelspreisen liegt. Wie bei den Bundles geht ein Teil des Erlöses an wohltätige Zwecke, laut der Homepage sind es zehn Prozent. Die Spiele werden wahlweise DRM-free oder als Steam-Code angeboten.

Die Games sind jeweils 24 Stunden verfügbar, zum Start sind Indie-Titel wie Don’t Starve und Prison Architect oder auch der Euro Truck Simulator 2 und Chivalry stark verbilligt erhältlich. Neue Angebote dürften am Dienstagabend mitteleuropäischer Zeit bekannt gegeben werden.

Das Humble Bundle erfreut sich unter PC-Gamern zuletzt starker Beliebtheit. Durch Kooperationen mit Origin oder zuletzt Warner Brothers konnten die Macher Rekordverkäufe erzielen. Zuletzt wurde mit dem Humble Weekly Sale auch ein wöchentliches Verkaufsfenster gestartet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.