Produkte
18.08.2017

Hyundais SUV mit Brennstoffzelle hat 580 km Reichweite

Der südkoreanische Hersteller will außerdem die Reichweite seiner Elektroautos laufend verbessern. 2018 sollen zwei Modelle bis zu 390 km weit fahren können.

Die Mehrheit der Autohersteller konzentriert sich auf Elektro-Pkw, um das Sortiment an emmissionsfreien Fahrzeugen zu erweitern. Hyundai bietet seit 2013 als Alternative den ix35 Fuel Cell an, ein SUV mit Brennstoffzelle.

Jetzt hat der südkoreanische Hersteller ein neues Modell vorgestellt. Der noch namenlose SUV mit Brennstoffzelle soll mit einer Wasserstofffüllung bis zu 580 km weit fahren können. Wieviel das 163 ps starke Auto kosten soll, ist noch nicht bekannt. Dies und weitere Spezifikationen sollen im Rahmen der Messe CES, die im Jänner 2018 in Las Vegas stattfindet, verkündet werden.

Konkurrenz für Tesla

Abgesehen vom Brennstoffzellen-SUV gab Hyundai noch einen Ausblick auf seine E-Auto-Strategie. Der Ioniq Elektro soll in der 2018er-Version eine Reichweite von 390 km haben. Derzeit schafft er 280 km. Mitte 2018 soll vom kompakten SUV Kona eine Elektrovariante erscheinen, die ebenfalls eine Reichweite von bis zu 390 km haben soll.

2021 will Hyundai einen luxuriösen Sedan mit Elektromotor vorstellen. Dieser soll 500 km Reichweite haben. Damit könnte Hyundai Kunden eine Alternative zum Tesla Model S bieten.