Zur mobilen Ansicht wechseln »

Reparierbarkeit iFixit gibt Microsoft Surface Laptop null von zehn Punkten.

Der Surface Laptop von Microsoft kann von iFixit nur mit Messern geöffnet werden
Der Surface Laptop von Microsoft kann von iFixit nur mit Messern geöffnet werden - Foto: iFixit
Das Reparaturportal iFixit nennt Microsofts Surface Laptop eine "klebstoffgefüllte Monstrosität". Das Gerät könne nicht geöffnet werden, ohne es zu zerstören.

"Wenn wir minus eins von zehn vergeben könnten, würden wir es tun", kommentiert iFixit seinen Bericht zum Microsoft Surface Laptop gegenüber Motherboard. Das Reparaturportal iFixit ist von Microsofts neuestem Ultrabook alles andere als begeistert. Das Gerät sei nicht dazu gedacht, geöffnet oder repariert zu werden, lautet das Fazit der Tester. Das Resultat: Null von zehn Punkten.

Schneiden statt schrauben

An der Oberfläche des Surface Laptop sind keinerlei Schrauben zu finden. Das Gehäuse ist stattdessen mit einem Plastik-Schweißverfahren verschlossen. Um es zu öffnen, muss man es mit einem Messer aufschneiden. Im Inneren sind CPU, RAM und SSD-Speicher mit der Leiterplatte fest verlötet. Der integrierte Akku kann gar nicht entnommen werden. Er ist fest mit dem Gehäuse verbunden.

"Monstrosität"

"Der Surface Laptop ist eine klebstoffgefüllte Monstrosität. Es gibt nichts daran, das aufrüstbar oder langlebig wäre und er kann wortwörtlich nicht geöffnet werden, ohne ihn zu zerstören", schreibt iFixit. Der Surface Laptop ist Teil der neuen Surface-Produktfamilie von Microsoft. Seit Donnerstag, 15.6.2017, sind die Familienmitglieder Surface Pro, Surface Laptop und Surface Studio auch in Österreich erhältlich. Zum Vergleich: Der All-in-One-PC Surface Studio hat bei iFixit immerhin fünf von zehn Punkten erhalten.

(futurezone) Erstellt am 17.06.2017, 10:11

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?