Produkte
04.06.2013

IMAX: Heimkino um zwei Millionen Dollar

Für wohlhabende Klientel liefert der Kinotechnik-Hersteller eine 40 Quadratmeter große, gewölbte Leinwand, Doppelprojektor für 2D- und 3D-Filme und mit Laser ausgerichtete Lautsprecher im Privatformat. Dazu gibt es eine Touch-Fernbedienung und 24-Stunden-Service mit Fernüberwachung.

Im Kaufpreis von zwei Millionen Dollar ist auch die Planung und Konstruktion eines eigenen Privatkinos samt Projektorraum vorgesehen, in dem das IMAX-System errichtet wird. Das "IMAX Private Theatre" ist an einen relativ kleinen Vorführsaal in Santa Monica, Kalifornien, angelehnt, der Hollywood-Filmemachern zur Betrachtung ihrer Werke vor dem Kinostart dient.

Wie das Wall Street Journal berichtet, befinden sich bekannte Namen unter den möglichen ersten Kunden des IMAX-Heimkino-Angebots. Unter anderem sollen sich "Family Guy"-Erfinder Seth MacFarlane, Tom Cruise oder Arnold Schwarzenegger zum neuen Produkt erkundigt haben. Die ersten beiden Installationen sollen laut IMAX in den nächsten sechs Monaten erfolgen.

Mehr zum Thema

  • Beolab 14: Surround-Sound aus dem Rasierspiegel
  • Reference ID: Loewe bringt exklusiven 55-Zöller
  • 3D lässt österreichische Kinokassen klingeln