© Instagram

Update
08/18/2012

Instagram 3.0 integriert Fotokarte

Die von Facebook übernommene Foto-App Instagram hat ein größeres Update für iOS und Android veröffentlicht. Im Mittelpunkt der Neuerungen steht eine Weltkarte auf Basis von Google Maps, auf der Fotos nach Aufnahmeort gruppiert angezeigt werden.

von Martin Stepanek

Mit der neuen Funktion will Instagram verhindern, dass Fotos nicht nach kurzer Zeit im Nirvana verschwinden, sondern auch nach geographischen Gesichtspunkten gefunden werden können. Die neue Funktion wird aber nicht standardmäßig aktiviert. Nach dem Update muss der User der Veröffentlichung der mit Geo-Tags versehenen Aufnahmen zustimmen. Im Zuge dessen kann auch nur ein Teil der Fotos mit Geo-Tagging freigegeben werden.

Instagram 3.0

Instagram 3.0

Instagram 3.0

Instagram 3.0

Instagram 3.0

Instagram 3.0

Instagram 3.0

Instagram 3.0

Mehr Übersicht
Neben dem neuen Feature wurde auch der Foto-Überblick bei einzelnen Usern übersichtlicher gestaltet. Auch das Uploaden von geschossenen Bildern geschieht über eine überarbeitete Oberfläche. Zusätzlich zu den bekannten Optionen, das Foto auf diversen Plattformen wie Facebook, Twitter, Tumblr, Flickr, Foursquare sowie per E-Mail zu teilen, wurde die Option „Auf Deine Foto-Karte“ hinzugefügt. Dabei kann der Ort, an dem die Aufnahme gemacht wurde, auch optional benannt werden.

Eine Übersicht über die wichtigsten Neuerungen findet sich auf der Instagram-Homepage. Die aktuelle Version gibt es für Android and Apple iOS kostenlos zum Download.

Mehr zum Thema

  • Facebook kauft Instagram um eine Mrd. Dollar
  • Instagram hat über 80 Millionen User
  • Die besten Foto-Apps für den Urlaub
  • Instagram, Pinterest nach Amazon-Ausfall down