Produkte
06/20/2013

Instagram stellt Video-Funktion vor

Der mysteriöse Facebook-Event am Donnerstag Abend brachte keine großen Überraschungen, dafür aber eine Video-Funktion für den Foto-Dienst Instagram. Nutzer können ab sofort 15 Sekunden lange Clips teilen und diese mit den typischen Instagram-Filtern versehen.

Wie erwartet stellte Instagram auf dem mysteriösen Facebook-Event am Donnerstag Abend eine Video-Funktion für seinen Foto-Dienst Instagram vor. Facebook-CEO Mark Zuckerberg gab sich zu Beginn des Events noch mysteriös und riss die Journalisten im Vorfeld zu wilden Spekulationen hin. "Unsere Aufgabe bei Facebook ist es, den Leuten mehr Möglichkeiten zum Teilen zu geben und die Welt stärker zu vernetzen. Es gibt viele verschiedene Arten von Inhalten, die unsere Nutzer teilen möchten und wir haben viele verschiendene Apps, die das ermöglichen." Doch mit der Ankündigung, dass es sich heute nur um Instagram drehen würde, war es mit der Überraschung vorbei.

Instagram-Gründer und CEO Kevin Systrom stellte persönlich den neuen Video-Dienst vor, der offenbar als Konkurrenz zu Twitters Vine gedacht ist. Im Gegensatz zu Vine können bis zu 15 Sekunden Video aufgezeichnet werden. Vine erlaubt lediglich sechs Sekunden. Laut Systrom bieten 15 Sekunden die perfekte Balance zwischen Kreativität und Ladezeit. Insgesamt wird es 13 neue Filter geben, die speziell für die Video-Funktion entwickelt wurden. Diese können während der Wiedergabe gewechselt werden, sodass jederzeit der Effekt überprüft werden kann. Des weiteren ist es möglich, einen Clip aus mehreren Einzelclips zusammenzustellen.

Stabilisierungs-Funktion cinema
In den Newsfeeds wird zunächst ein zuvor ausgewähltes Vorschaubild angezeigt, das frei wählbar ist. Erst bei Berührung wird es abgespielt. Bei der Wiedergabe soll es keinen Unterschied in der App sowie in der Web-Oberfläche geben. Eine wirklich beeindruckende Funktion hob sich Systrom für den Schluss auf. Die Instagram-Entwickler haben in Zusammenarbeit mit Video-Experten eine Stabilisierungs-Funktion namens cinema entwickelt, die auch starke Wackler ausgleicht und ein stabiles Videobild erzeugt.

130 Millionen Nutzer
Die Funktion soll mit der neuen App für Android und iOS für alle Nutzer freigeschalten werden, die in den nächsten Tagen erscheinen soll. "Es ist das selbe Instagram, das wir alle kennen und lieben, nur die Bilder bewegen sich jetzt auch", meinte Systrom zum Abschluss. Der Instagram-CEO gab auch einige beeindruckende Zahlen zum Foto-Dienst bekannt. So gibt es mittlerweile bereits mehr als 130 Millionen monatlich aktive Nutzer, die bislang mehr als 16 Milliarden Fotos geteilt haben. Des weiteren verzeichnet Instagram pro Tag eine Milliarde Likes.

Mehr zum Thema

  • Instagram soll Video-Funktion bekommen
  • Facebook führt Hashtags ein
  • Instagram präsentiert Foto-Tagging