Produkte
13.11.2013

iPad mini mit Retina Display fünfmal so schnell wie altes

Das iPad mini mit Retina Display schneidet im Prozessor-Benchmark fünf Mal besser ab als das alte iPad mini. Es ist damit so leistungsfähig wie das iPhone 5S.

Das iPad Mini mit Retina Display, in Österreich seit Dienstag im Handel erhältlich, hat einen 64-Bit-A7-Chip integriert, während das erste iPad mini wie das iPad 2 mit einem A5-Prozessor ausgestattet ist. Doch wie groß ist der Unterschied wirklich bei der Performance? MacRumors berichtet, dass einem ersten Geekbench 3-Test zufolge das iPad mini mit Retina Display bei den Single-Core und Multi-Core-Ergebnissen etwa gleich gut abschneidet wie das iPhone 5S.

Im Prozessor-Benchmark erreicht das iPad mini mit Retina Display einen Wert in Höhe von 1390 Punkten, beim Einsatz beider Kerne sind es derer 2512. Das entspricht ungefähr dem Wert des iPhone 5S (1399 und 2523 Punkte). Es liegt außerdem nur knapp unter dem des iPad Air (1466 und 2856 Punkte). Zum direkten Vergleich: Das erste iPad mini schafft es lediglich auf 261 und 493 Punkte, der Prozessor des neuen Modells ist also fünfmal so schnell wie der des Vorgängers.

Der Prozessor des iPad minis mit Retina Display arbeitet mit einer Taktfrequenz von 1,3 Gigahertz. Damit liegt es knapp unter dem iPad Air, das mit 1,4 Gigahertz arbeitet. MacRumors spekuliert, dass Apple damit für mehr Batterielaufzeit oder weniger Hitzentwicklung sorgen möchte.

Zum Vergleich: Das günstigste iPad mini mit Retina-Display ist seit Dienstag ab 389 Euro erhältlich. Der Preis des alten iPad minis wurde auf 289 Euro herabgesetzt., es ist also 100 Euro billiger.