© ap/Lukas Barth

Produkte
04/20/2011

iPhone 5 kommt erst im September

Die Vermutung, dass Apple seinen Juni-Update-Zyklus beim iPhone in diesem Jahr durchbrechen wird, hat neue Nahrung bekommen. Wie Analysten und Zulieferer-Firmen diversen US-Medien bestätigten, wird das iPhone 5 erst im September erhältlich sein. Die Veränderungen am Gerät fallen zudem moderat aus.

Wie etwa Reuters von mehreren mit der Sache betrauten Personen erfahren haben will, soll die Produktion im Juli und August anlaufen, um den September-Start erfolgreich über die Bühne bringen zu können. Im Inneren des Telefons wird der im iPad 2 eingesetzte A5-Prozessor zum Einsatz kommen, die Kamera auf der Rückseite wird auf 8 Megapixel aufgerüstet. Ein radikales Neudesign der Hardware wird erst für das iPhone 6 im Jahr 2012 erwartet.

Durch neue Produktionstechnologien kann der Bildschirm bis an den Rand des Gehäuses vergrößert werden, ohne dass das Gerät selbst mit größeren Maßen ausgestattet werden muss. Die involvierten Produktionsunternehmen sind Largan Precision für die Kamerabauteile, der Touchscreen wird unter anderem von Wintek hergestellt, während Foxconn für das Gehäuse(innenleben) verantwortlich zeichnet.

Bereits im April wird das weiße iPhone mit etwa neun Monaten Verspätung auch in Österreich ausgeliefert (die futurezone

). Softwaretechnisch dürfte hingegen eine neue Version des iOS-Betriebssystems auf der Apple-Entwicklerkonferenz im Juni in San Francisco vorgestellt werden. Die aktuellen Quartalszahlen präsentiert Apple heute Nacht.

Mehr zum Thema