Produkte
07.10.2010

iPhone5: US-Provider-Monopole sollen fallen

Anfang 2011 soll das neue iPhone erscheinen, erstmals in den USA nicht mehr exklusiv über AT&T, sondern auch über Konkurrent Verizon, auch in Deutschland soll das T-Mobile-Monopol fallen.

Apple plant einem Zeitungsbericht zufolge, bis Jahresende mit der Herstellung eines neuen iPhones zu beginnen. Ab Anfang 2011 werde das Smartphone dann von Verizon Wireless verkauft, berichtete das "Wall Street Journal" am Mittwoch.

Bisher ist AT&T in den USA exklusiver Vertriebspartner. Seit längerem wird darüber spekuliert, wann sich Apple für weitere Mobilfunk-Anbieter öffnet. In Deutschland hält die Telekom-Tochter T-Mobile das iPhone-Monopol. Medienberichten zufolge soll es in Kürze fallen. Die bisher jüngste Version, das iPhone 4, ist seit Sommer in den USA und Europa auf dem Markt

Darüberhinaus wurde kürzlich bekannt, dass das aktuelle iPhone 4 in Österreich zukünftig auch über Drei und A1 erhältlich sein wird.

(apa / rts / futurezone)