Produkte
19.06.2015

Jaguar liest Hirnströme von Autofahrern mit NASA-Technik

Durch die Messung der Hirnströme des Fahrzeuglenkers will Jaguar ständig feststellen können, ob die Fahrtüchtigkeit noch gegeben ist.

Jaguar will die Hirnströme über Sensoren im Lenkrad messen, wie engadget berichtet. Die Signale werden von Algorithmen verstärkt und gefiltert. Ein Bordcomputer wertet die Daten praktisch in Echtzeit aus und kann so feststellen, ob der Fahrer geistig fit genug ist, um das Fahrzeug zu lenken. Wenn die geistige Leistungsfähigkeit nicht ausreicht, soll das dem Piloten durch Vibrationen im Lenkrad oder einen Warnton mitgeteilt werden.

Das System, das auf den Namen "Mind Sense" hört, soll vor allem gegen Tagträume und Sekundenschlaf wirksam sein. Die Technologie wurde von der NASA entwickelt, um die Konzentrationsfähigkeit von Piloten zu verbessern. Zusätzliche Sensoren, die aus der Medizintechnik adaptiert werden, sollen im Sitz auch Zeichen von körperlichem Unbehagen erkennen und etwa bei Stresssignalen mit Musik oder gedimmtem Licht reagieren.