© Screenshot

Produkte
09/22/2013

Kickstarter: Erster 100-Dollar-3D-Drucker vorgestellt

Der Peachy Printer kann auch scannen und konnte bereits über 80.000 Euro sammeln.

Die Crowdfunding-Plattform Kickstarter ist um ein weiteres 3D-Drucker-Projekt reicher. Der Peachy Printer konnte sein Ziel von 50.000 kanadischen Dollar bereits nach kurzer Zeit weit übertreffen. Die Macher versprechen, einen 3D-Drucker um 100 kanadische Dollar (72 Euro) anbieten zu können, der trotz des niedrigen Preises eine akzeptable Qualität bietet. „Wir wollen die Kosten und Schwierigkeit für 3D-Drucken so weit reduzieren, bis es für die Massen zugänglich ist“, schreibt Rinnovated Design auf der Kickstarter-Seite.

Der 3D-Drucker ist ein Fotolithografie-Drucker. Das bedeutet, er nutzt einen kontrollierten Lichtstrahl, um lichtempfindliches Harz zu harten Objekten zu formen. Durch dieses Prinzip sind äußerst wenig elektronische Bauteile notwendig, was die Produktionskosten des Druckers stark reduziert. Die genaue Funktionsweise haben die Macher in einem Video erklärt:

Das Kickstarter-Projekt geht noch bis 20. Oktober, teilweise sind die Bausätze schon vergriffen.