Produkte
18.09.2018

Ladematte vor dem Aus: Apple entfernt Hinweise auf AirPower

Eigentlich wollte Apple die Ladematte AirPower dieses Jahr auf den Markt bringen. Nun wurden alle Hinweise darauf entfernt.

Auf dem Apple-Event am 12. September präsentierte der Konzern neue Versionen des iPhones und eine neue Apple Watch, hielt sich aber bedeckt in Bezug auf die als „ AirPower“ bezeichneten Matten, mit denen die Apple-Geräten drahtlos aufgeladen werden sollen. AirPower wurde erstmals im September 2017 präsentiert und hätte im Jahr 2018 in die Geschäfte kommen sollen, hat es aber noch immer nicht auf den Markt geschafft. Nun verdichten sich die Hinweise darauf, dass das Produkt still und heimlich zu Grabe getragen wird.

Denn auch auf der offiziellen Website von Apple wurden Hinweise auf AirPower weitestgehend entfernt. Zuvor wurden die Matten auf den Produktseiten des iPhone X und des iPhone 8 angeführt, doch diese Hinweise wurden nun entfernt. Einzig auf der Produktseite für die AirPods ist AirPower noch zu sehen, allerdings mit dem Hinweis, dass das Produkt derzeit nicht erhältlich sei. Zudem ist das Produkt in einzelnen Ländern noch auffindbar – Redakteure des Tech-Mediums cnet fanden es etwa auf der botswanischen Version der Apple-Website.

Marktbeobachter gehen nun davon aus, dass Apple das Produkt von der eigenen Website entfernt hat, weil es verspätet oder eventuell sogar niemals auf den Markt kommen soll. Berichten zufolge funktioniert AirPower nicht so, wie es ursprünglich geplant war. Teils heißt es, dass die Geräte sich beim Aufladen zu sehr erhitzen, andernorts wird geschrieben, dass der AirPower-Chip nur mangelhaft mit anderen Geräten kommunizieren kann.