Produkte
14.02.2018

Magic Leap: AR-Brille wird so viel kosten wie ein Premium Computer

Magic Leap will seine seit längerem angekündigte Augmented-Reality-Brille heuer auf den Markt bringen. Billig wird sie nicht.

Die Brille sei ein Premium Computer und werde auch genau so viel kosten, sagte Magic Leap-CEO Rony Abovitz laut CNet bei der Konferenz Code Media am Dienstag in Kalifornien.

Laut Abovitz werden mehrere Versionen des Headsets auf den Markt kommen. Genauere Angaben zu den Preisen machte der Magic Leap-CEO nicht.

Magic Leap gab am Dienstag auch eine Partnerschaft mit der US-Basketball-Liga NBA bekannt, die es etwa ermöglichen soll, Spiele aus mehreren Blickwinkeln mitzuverfolgen.

Erste Bilder seines AR-Headsets hatte das Start-up im Dezember präsentiert . Mit dem Headset, das Lichtfeld-Technologie einsetzt, soll es etwa möglich sein, virtuelle Bildschirme in die reale Umgebung zu projizieren. So kann man im Web surfen, Filme anschauen oder beides gleichzeitig machen. Wie viele virtuelle Displays und in welcher Größe diese sichtbar sind, kann der User entscheiden. Als weitere mögliche Anwendungen nannte das Start-up Spiele, Treffen mit anderen Usern in Augmented Reality und 3D Browsing.  

An Kapital mangelt es dem Start-up aus Florida nicht. Bislang sollen etwa zwei Milliarden Dollar investiert worden sein. Zu den Geldgebern zählen neben Google auch der chinesische Internetkonzern Alibab und Axel Springer.