Digital Life
20.03.2015

Magic Leap zeigt AR-Videogame mit 3D-Hologrammen

In einem Video hat das Start-up Magic Leap verschiedene holografische Augmented-Reality-Anwendungen gezeigt, die sich per Gesten steuern lassen.

Magic Leap hat in der Vergangenheit durch seine Verschwiegenheit viel Interesse auf sich gezogen. Lange wurde gerätselt, was das Start-up aus Florida überhaupt vor hat.

In einem Video zeigt Magic Leap nun in welche Richtung es gehen soll. Das Start-up will offenbar Brillen für holografische Augmented-Reality-Inhalte, die sich per Gesten steuern lassen, entwickeln. Mit der HoloLens hat etwa Microsoft ganz Ähnliches vor.

In einem Video ist zu sehen, wie jemand im Augmented-Reality-Stil ein YouTube-Video ansieht und anschließend seine Mailbox durchblättert. Gesteuert wird alles per Handgesten.

Danach holt sich die Person eine Spielzeugpistole und startet, ebenso im Augmented-Reality-Stil, ein Videogame. Dabei wird der Spieler von holografischen Robotern, die durch die Wände kommen, bedrängt. Zu guter Letzt durchbricht ein Panzer die Wand.

Kein Livemitschnitt

In der Videobeschreibung gibt Magic Leap an, dass Mitarbeiter das Game bereits spielen. Ob das stimmt, lässt sich nicht überprüfen. Wie aber Cnet schreibt, wurde das Video von Magic Leap gemeinsam mit Weta Workshop, einem Neuseeländische Unternehmen für Spezialeffekte, produziert. Es ist daher anzunehmen, dass es sich bei dem Video nicht um einen Livemitschnitt handelt.