© Mailbox / Screenshot

Produkte
04/22/2014

Mailbox 2.0 für iOS löscht Mails automatisch

Das von Dropbox aufgekaufte E-Mail-Programm Mailbox ist nun in Version 2.0 für iOS erschienen. Eine bereits für Android verfügbare Auto-Swipe-Funktion wurde nachgerüstet.

Die vor allem auf Apple-Geräten gehypte kostenlose E-Mail-App Mailbox ist nun Version 2.0 für Apple-Geräte erschienen. Im Zentrum des Updates steht ein neuer Automatismus, der aufgrund von Verhaltensmustern vorhersagen möchte, ob man ein E-Mail löschen, archivieren oder einfach verschieben möchte. Die Funktion ist für Android bereits verfügbar, Apple-User mussten bis zu diesem Update warten.

User Interface bleibt gleich

An der Oberfläche hat sich sonst wenig getan. Wer möchte, kann seine Verhaltensmuster über Dropbox auch über diverse Geräte hinweg synchronisieren. So soll das Programm noch zuverlässiger mit der Verwaltung von E-Mails agieren können. Trainieren kann man das Programm, indem man bei einer Aktion einen Moment lang das Icon gedrückt hält.

Die Mail-App war ursprünglich nur für einige Apple-User im Betastadium freigegeben worden - der Hype um das einfache Konzept, dass E-Mails mit einer Wischgeste archiviert, später noch einmal zugestellt oder einfach gelöscht werden können, war schnell unerwartet groß. Dass Dropbox den Dienst aufkaufte komplettierte das Märchen. Als großes Manko gilt weiterhin, dass der Dienst bisher nur Gmail und Apples iCloud unterstützt.