Mercedes Benz car production during Corona pandemic in Sindelfingen

© EPA / RONALD WITTEK

Produkte

Mercedes kündigt E-Auto mit 1.200 km Reichweite an

In Sachen Elektromobilität zählte Daimler in den vergangenen Jahren nicht unbedingt zu den Innovationführern. Das soll sich schleunigst ändern, so die Device auf dem Strategie-Tag des deutschen Autobauers. Daimler versucht dabei die Investoren von der Zukunftsfähigkeit des Unternehmens zu überzeugen und kündigte einige Neuheiten an.

Auf der neuen, kleineren Mercedes Modular Architecture (MMA) sollen in den kommenden Jahren einige neue Elektroautos auf den Markt kommen. Bis 2030 sollen etwa 50 Prozent der Mercedes-Neuwagenflotte elektrifiziert sein.

Daimler arbeitet an eigenem Betriebssystem

Zunächst soll 2021 der EQS erscheinen. Die elektrische S-Klasse soll eine maximale Reichweite von 700 Kilometer (WLTP) haben und das erste Auto sein, das auf der neu entwickelten, rein elektrischen Plattform Electric Vehicle Architecture (EVA) gebaut wird. Der EQE, EQS-SUV und EQE-SUV sollen folgen. Auch der Mercedes G und der Maybach sollen elektrifiziert werden.

Außerdem hat Mercedes angekündigt, an einem eigenen proprietären Betriebssystem für Auto zu arbeiten. Das MB.OS wird von Daimler selbst entwickelt und soll 2024 starten. Das Betriebssystem soll in allen Mercedes-Fahrzeugen zum Einsatz kommen und das Unternehmen software-technisch in die Zukunft führen, heißt es in einer Aussendung.

Maximale Reichweite

Aber die wohl spannendste Ankündigung des Strategie-Tages war der EQXX. Mit nur einer Batterieladung soll das elektrische Konzept-Auto die Strecke Nizza-Stuttgart oder Shanghai-Peking schaffen. Das sind 1.200 Kilometer.

Daimler erklärt, dass diese enorme Reichweite nicht mit einem riesigen Akku oder noch mehr Rohstoffeinsatz erreicht werden soll, sondern mit einer extrem gesteigerten Effizienz. Der EQXX soll das ultimative Elektroauto mit der höchsten Effizienz werden, heißt es von dem deutschen Autohersteller.

Der EQXX werde allerdings kein Elektroauto werden, das man kaufen kann. Vielmehr gehe es dabei darum, den technischen Fortschritt der Daimler-Autos zu demonstrieren. Die effiziente Technologie soll dann in verschiedenen E-Autos von Mercedes zum Einsatz kommen. Wann das sein wird, hat das Unternehmen nicht verraten.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!