Arnold Schwarzenegger (re.) mit Daimler-CEO Dieter Zetsche bei der North American International Auto Show in Detroit

© REUTERS/JONATHAN ERNST

Produkte
01/15/2018

Mercedes und Ford deuten E-Geländewagen an

Der Mercedes-Benz G könnte in Zukunft einen Elektroantrieb erhalten. Ford gibt unterdessen einen Hinweis auf ein Elektro-SUV namens "Mach 1".

Arnold Schwarzenegger hat Daimler-CEO Dieter Zetsche bei der North American International Auto Show in Detroit gefragt, ob denn der Mercedes-Benz G künftig auch in einer Variante mit Elektroantrieb zu bekommen sei. Wie Engadget berichtet, antwortete Zetsche darauf mit einem noch unverbindlichen "Stay tuned". Angesichts von Schwarzeneggers Einsatz für alternative Stromerzeugung während seiner Zeit als Gouverneur von Kalifornien scheint dessen Auftritt aber möglicherweise kein Zufall zu sein. Schwarzenegger selbst fährt bereits einen Mercedes G mit Elektroantrieb, allerdings in einer Version des oberösterreichischen Batteriespezialisten Kreisel.

E-SUV von Ford

Wie Jalopnik berichtet, scheint unterdessen auch Ford gewillt, einen Geländewagen mit Elektroantrieb auf den Markt bringen zu wollen. Das Fahrzeug soll sich "Mach 1" nennen und 2020 erscheinen. Konzeptbilder des Fahrzeugs wurden noch nicht veröffentlicht, lediglich der Name des E-SUV wurde preisgegeben.